OPED « Informationsschreiben über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Informationsschreiben über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre daraus entstehenden Rechte geben.
Hinweis: Für die Erhebung personenbezogener durch OPED AG über die Internetseiten (www.oped.ch) gilt eine gesonderte Datenschutzerklärung.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
Verantwortliche Stelle ist:

OPED AG
Hinterbergstrasse 26
6312 Steinhausen
Schweiz/Suisse/Svizzera
E-Mail: contact@oped.ch

Sie erreichen unseren externen Datenschutzbeauftragten unter:

c/o activeMind AG
datenschutz@oped.ch

Wir verarbeiten Ihre Daten zu folgenden Zwecken
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Adresse, ggf. Zahlungsdaten) zur Erfüllung des Vertrags mit Ihnen. Die konkrete Verarbeitung richtet sich nach den jeweiligen Produkten und der jeweiligen Dienstleistung, die Sie bei uns beziehen. Insbesondere erfasst sind die vertraglichen Leistungen sowie die Kommunikation mit Ihnen. Ferner verarbeiten wir Ihre Rezeptdaten zur Abrechnung mit den Krankenkassen.

Empfänger meiner Daten?
Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen Stellen bzw. Organisationseinheiten Zugriff auf Ihre Daten, die diese im Rahmen der Bearbeitung benötigen.
Auch von uns eingesetzte Dienstleister (Auftragsverarbeiter) können zu diesen Zwecken Daten erhalten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen (z.B. Unterstützung/Wartung von EDV/IT-Anwendungen, Archivierung, Datenvernichtung). Sämtliche Dienstleister sind vertraglich gebunden und insbesondere dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln.
Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Hauses ist zunächst zu beachten, dass wir nur erforderliche personenbezogene Daten unter Beachtung der anzuwendenden Vorschriften zum Datenschutz weitergeben.
Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:

  • Krankenkassen (zur Abrechnung der Leistungen)
  • Behörden und Gerichte (gesetzliche Auskunftspflichten)
  • Rechtsanwälte (Durchsetzung von Ansprüchen)
  • Wirtschafts- und Lohnsteuer-/Betriebsprüfer (gesetzlicher Prüfungsauftrag)

Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. aus dem Obligationenrecht (OR) ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel zehn Jahre.
  • Zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den steuerrechtlichen Regelungen können diese Verjährungsfristen bis zu 20 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 5 Jahre beträgt.

Welche Datenschutzrechte habe ich?
Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.